Durch einen Klick auf die Karte erhalten Sie Informationen zu den Aktivitäten der CDU-Stadtverbände vor Ort.

 

Aktuelles

  • Kleine Anfrage zu der Geburtshilfe im Krankenhaus Meschede
    Kleine Anfragedes Abgeordneten Matthias Kerkhoff CDUGeburtshilfe/Gynäkologie Krankenhaus MeschedeNach Medienberichten sind sich das Walburga-Krankenhaus in Meschede und das Klinikum Arnsberg darüber einig geworden, die Geburtshilfe/Gynakologie in Meschede zu schließen und am Standort Arnsberg-Hüsten zu konzentrieren. Vor diesem Hintergrund frage ich die Landesregierung:1. Wie bewertet die Landesregierung zurzeit die stationäre Versorgung im Bereich Ge-burtshilfe/Gynäkologie im Hochsauerlandkreis?2. Wie bewertet die Landesregierung die Versorgung im Bereich Geburtshil-fe/Gynäkologie im Hochsauerlandkreis, ohne den Standort Meschede?3. Welche Entfernungen (km) hält die Landesregierung für akzeptabel um die nächstge-legene…
  • Vertreter der Landwirtschaft bei den südwestfälischen Landtagsabgeordneten
    „Künftige Landwirtschaftspolitik muss vor allem dem Landwirt und der Zukunftsfähigkeit des Dorfes dienen“, erklärte Klaus Kaiser, Sprecher der südwestfälischen CDU-Abgeordneten, und stellvertretender Fraktionsvorsitzender in Düsseldorf. Zusammen mit seinen südwestfälischen CDU-Landtagskollegen hatte er Vertreter der Landwirtschaft aus Südwestfalen nach Düsseldorf eingeladen. Gemeinsam diskutierte man über die aktuelle Situation in der Landwirtschaftspolitik. Neben den südwestfälischen CDU-Abgeordneten Klaus Kaiser, Jens Kamieth, Matthias Kerkhoff, Werner Lohn und Thorsten Schick waren die Vertreter des Westfälischen Landwirtschaftsverbandes sowie die Kreislandwirte aus den fünf südwestfälischen Kreisen in…
  • Rot-Grün will Bundesgeld für Integration nicht nach unseren Städten und Gemeinden weiterleiten
    Der Landtagsabgeordnete Matthias Kerkhoff aus Olsberg erklärt: „In den Kommunen wird die Integrationsarbeit für Flüchtlinge mit Bleiberecht geleistet. Hier muss auch das Geld ankommen, was der Bund zur Verfügung stellt. Andere Bundesländer wie Bayern oder Baden-Württemberg entlasten ihre Kommunen bereits seit Jahren auch bei der Aufgabe der Unterbringung und Integration von anerkannten Asylbewerbern. Nicht so in Nordrhein-Westfalen: Während die rot-grüne Landesregierung mit vielen Worten einen Integrationsplan erarbeitet, fordert die CDU-Landtagsfraktion konkrete Unterstützung auch für unsere Städte und Gemeine Bestwig, Brilon,…

Kontakt

captcha
Neu laden
Mit dem Absenden dieses Formulars akzeptieren sie unsere Datenschutzregelungen.

Wahlkreisbüro

Hiltrud Schmidt
Mühlenufer 2
59939 Olsberg
Tel. 02962-977 861
Fax 02962-977 862
E-Mail: hiltrud.schmidt@landtag.nrw.de

Landtagsbüro

Platz des Landtages 1
40221 Düsseldorf
Tel. 0211-884 2105
Fax: 0211-884 3329
E-Mail: matthias.kerkhoff@landtag.nrw.de

Back to top