Grund­stein für den Sport von mor­gen gelegt – mit 1.499.000 Euro wird das Frei­bad in Sied­ling­hau­sen geför­dert

Erst im Juli ist der Pro­jekt­auf­ruf für den „Inves­ti­ti­ons­pakt zur För­de­rung von Sport­stät­ten“ vom Land Nord­rhein-West­fa­len und dem Bund auf den Weg gebracht wor­den. Er dient zur Erneue­rung und zum Neu­bau von kom­mu­na­len Sport­stät­ten für die Jah­re 2020 und 2021. Nur 5 Mona­te spä­ter ste­hen die 47 Mil­lio­nen Euro För­der­gel­der für rund 80 Pro­jek­te in den Start­lö­chern. Win­ter­berg erhält ins­ge­samt 1.499.000 Euro für die Moder­ni­sie­rung der Frei­bad­an­la­ge im Orts­teil Sied­ling­hau­sen vom Inves­ti­ti­ons­pro­gramm. Die Erwei­te­rung der Spiel-. und Sport­an­la­ge in Mede­bach-Ober­schle­dorn wird mit 90.000 Euro geför­dert und Bri­lon erhält 82.000 Euro für die Ver­bes­se­rung der Sport­mög­lich­kei­ten am Sport­platz Mad­feld durch einen Bike­park. Dazu erklärt der Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Mat­thi­as Kerk­hoff:
„Es ist groß­ar­tig, wie schnell die Inves­ti­ti­ons­pro­gram­me von der Lan­des­re­gie­rung auf den Weg gebracht wer­den – gera­de in der momen­ta­nen Coro­na­kri­se. Von einer star­ken Sport­in­fra­struk­tur pro­fi­tie­ren alle die o.g. Städ­te denn die kom­mu­na­len Sport­stät­ten sind ein wich­ti­ger Bau­stein der kom­mu­na­len Infra­struk­tur. Auch wenn Sport in Coro­na-Zei­ten nur ein­ge­schränkt mög­lich ist, dient er der kör­per­li­chen Gesund­heit und dem Wohl­be­fin­den. Mit dem Inves­ti­ti­ons­pro­gramm wird der Grund­stein für den Sport von mor­gen gelegt. Die NRW-Koali­ti­on hat unse­re Kom­mu­nen fest im Blick.
Und das Bes­te dar­an: Im Zuge des „Nord­rhein-West­fa­len-Pro­gramm I“ über­nimmt das Land die städ­ti­schen Eigen­an­tei­le für das Son­der­pro­gramm für das Jahr 2020 und erleich­tert damit zusätz­lich kom­mu­na­le Inves­ti­tio­nen. Daher gibt es in die­sem Jahr eine 100 Pro­zent-För­de­rung.“
Hin­ter­grund:
Für die Teil­nah­me am „Inves­ti­ti­ons­pakt zur För­de­rung von Sport­stät­ten“ für 2021 kön­nen die Kom­mu­nen noch bis zum 15. Janu­ar 2021 ihre Anträ­ge bei der zustän­di­gen Bezirks­re­gie­rung ein­rei­chen. Die in 2020 gestell­ten Anträ­ge, die noch kei­ne För­de­rung erhal­ten haben, blei­ben wei­ter­hin bestehen. Aus dem Inves­ti­ti­ons­pro­gramm wer­den Pro­jek­te mit unter­schied­li­chen Ziel­rich­tun­gen geför­dert: Moder­ne nie­der­schwel­li­ge Sport­an­ge­bo­te für Kin­der und Jugend­li­che, Ein­rich­tun­gen und Anla­gen, die unter­schied­li­che Brei­ten­port­an­ge­bo­te für wei­te Bevöl­ke­rungs­grup­pen ermög­li­chen sowie die Attrak­ti­vie­rung, Moder­ni­sie­rung und Aus­bau bestehen­der und, auf­grund bau­li­cher Män­gel, bis­wei­len geschlos­se­ner Sport­ein­rich­tun­gen.