Nord­rhein-West­fa­len ent­las­tet PTA-Schü­ler/in­nen in Ols­berg um 70%

Anläss­lich des Ein­stiegs in die Schul­geld­frei­heit, die die neue Lan­des­re­gie­rung für Aus­zu­bil­den­de der Ergo­the­ra­pie, der Logo­pä­die, der Beru­fe der Phy­sio­the­ra­pie, der Podo­lo­gie und der PTA beschlos­sen hat, hat der CDU-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Mat­thi­as Kerk­hoff die Lehr­an­stalt für phar­ma­zeu­tisch-tech­ni­sche Assistenten/innen in Ols­berg besucht.
„Die Befrei­ung vom Schul­geld ist ein Bei­trag für mehr Gerech­tig­keit und trägt dazu bei, dass die Gesund­heits­be­ru­fe, die für unse­re Regi­on von gro­ßer Bedeu­tung sind, attrak­ti­ver wer­den“, so Mat­thi­as Kerk­hoff. Mit der Ent­schei­dung fal­len rück­wir­kend in ganz NRW zum 1.9.2018 70% des Schul­gelds weg. „Dar­über freue ich mich, denn man kann doch nie­man­dem erklä­ren, dass ein Medi­zin­stu­di­um kos­ten­frei ist und in den nicht-uni­ver­si­tä­ren Gesund­heits­be­ru­fen bis zu 600 Euro Schul­geld monat­lich anfal­len“, so Mat­thi­as Kerk­hoff.
Die PTA-Schu­le in Ols­berg wird getra­gen vom Hoch­sauer­land­kreis. För­der­gel­der erhält die Lehr­an­stalt für PTA außer­dem von der Apo­the­ker­kam­mer und dem För­der­ver­ein. Unter­rich­tet wer­den zur­zeit ins­ge­samt 52 ange­hen­de Phar­ma­zeu­tisch-tech­ni­sche Assis­ten­tin­nen und Assis­ten­ten (PTA).
Zum Kol­le­gi­um der PTA-Schu­le gehö­ren vier Apo­the­ker, zwei Assis­ten­tin­nen, eine appro­bier­te Hono­rar­kraft und eine Deutsch­leh­re­rin. Die Klas­sen- und Labor­räu­men wer­den zum Teil mit dem Berufs­kol­leg geteilt.

Bild­un­ter­schrift:
Mat­thi­as Kerk­hoff MdL, Ann-Kat­rin Rudol­phi (Lei­te­rin der Lehr­an­stalt) und Ulrich Wag­ner (Stell­vertr. Lei­ter)