Aktuelles

Land der 1000 Ber­ge nicht der 1000 Wind­rä­der

Der CDU-Kreis­vor­stand for­dert in einem Posi­ti­ons­pa­pier ein maß­vol­les Vor­ge­hen beim Aus­bau der Wind­kraft. „Die Ener­gie­wen­de gelingt nur mit der Bevöl­ke­rung und nicht gegen sie“, so der CDU-Kreis­vor­sit­zen­de Mat­thi­as Kerk­hoff MdL, der gemein­sam mit Mede­bachs Bür­ger­meis­ter Tho­mas Gro­sche, der auch Mit­glied Weiterlesen
Flücht­lings­po­li­tik im Fokus- „Euro­pa ist Teil der Lösung“

Flücht­lings­po­li­tik im Fokus- „Euro­pa ist Teil der Lösung“

Beim 44. Kreis­par­tei­tag der CDU Hoch­sauer­land in Sun­dern-Sto­ckum stand die Flücht­lings­pro­ble­ma­tik im Vor­der­grund. Dazu nah­men sowohl der CDU-Kreis­vor­sit­zen­de Mat­thi­as Kerk­hoff MdL, als auch der Gast­red­ner Elmar Brok MdEP Stel­lung. „Die Orga­ni­sa­ti­on und Steue­rung die­ser Flücht­lings­strö­me ist wohl die gro­ße Her­aus­for­de­rung unse­rer Zeit. Jeder, der hier­her kommt hat Anspruch auf eine men­schen­wür­di­ge Unter­brin­gung, sich frei von Angst hier auf­zu­hal­ten, sowie den Anspruch auf ein ergeb­nis­of­fe­nes Ver­fah­ren. “, so  Mat­thi­as Kerk­hoff,  der in der ver­gan­ge­nen Woche selbst die Flücht­lings­un­ter­kunft in Mesche­de besucht hat­te. Er fand loben­de Wor­te für die gro­ße Bereit­schaft in der Bevöl­ke­rung, sich ehren­amt­lich für Flücht­lin­ge ein­zu­set­zen und kri­ti­sche Wor­te für die Lan­des­re­gie­rung, die die Kom­mu­nen nicht aus­rei­chend bei den Flücht­lings­kos­ten ent­las­te, dies scha­de im Ergeb­nis der Will­kom­mens­kul­tur vor Ort. Klar sei aber auch, dass die­je­ni­gen, deren Asyl­an­trag abge­lehnt wor­den sei, zügig das Land wie­der ver­las­sen müss­ten, um sich auf die tat­säch­lich Ver­folg­ten kon­zen­trie­ren zu kön­nen. Weiterlesen

Sen­s­burg und Kerk­hoff: Der Hoch­sauer­land­kreis pro­fi­tiert von den Bun­des­mit­teln für finanz­schwa­che Kom­mu­nen

Der Hoch­sauer­land­kreis und sei­ne Städ­te und Gemein­den kön­nen sich auf mehr als 12 Mil­lio­nen Euro aus dem Inves­ti­ti­ons­pro­gramm des Bun­des für finanz­schwa­che Kom­mu­nen freu­en. Die bei­den hei­mi­schen Abge­ord­ne­ten Patrick Sen­s­burg (Bun­des­tag) und Mat­thi­as Kerk­hoff (Land­tag) begrü­ßen die Ent­schei­dung der Lan­des­re­gie­rung Weiterlesen

Über mich

Per­sön­li­cher Wer­de­gang

  • Mat­thi­as Kerk­hoff wur­de 1979 in Mesche­de gebo­ren und lebt in Ols­berg. In sei­ner Frei­zeit spielt er Ten­nis beim TC Big­ge-Ols­berg, joggt ent­lang der Ruhr, oder fährt Ski. Nach dem Ein­tritt in die Jun­ge Uni­on im Jahr 1994, trat er 1998 auch in die CDU ein.
  • Nach dem Abitur am Gym­na­si­um der Bene­dik­ti­ner in Mesche­de, leis­te­te er sei­nen Zivil­dienst in der Kli­nik am Stein in Ols­berg. Sein Stu­di­um der Poli­tik­wis­sen­schaft, Neue­ren und Neu­es­ten Geschich­te und Öffent­li­chem Recht an der West­fä­li­schen Wil­helms-Uni­ver­si­tät Müns­ter schloss er 2005 ab.
  • Nach dem Stu­di­um arbei­te­te er zunächst als wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter der süd­west­fä­li­schen CDU-Abge­ord­ne­ten im Düs­sel­dor­fer Land­tag. In den Jah­ren 2007–2010 war er als Refe­rent für Gesell­schafts- und Sozi­al­po­li­tik für den Unter­neh­mens­ver­band West­fa­len-Mit­te e.V. in Arns­berg tätig. Von 2011 bis zu sei­nem Ein­zug in den Land­tag war Kerk­hoff Refe­rent des Haupt­ge­schäfts­füh­rers der Lan­des­ver­ei­ni­gung der Unter­neh­mens­ver­bän­de Nord­rhein-West­fa­len (unter­neh­mer nrw) sowie des Ver­ban­des der Metall- und Elek­tro-Indus­trie Nord­rhein-West­fa­len (METALL NRW).

Poli­ti­sche Ämter

  • JU-Kreis­vor­sit­zen­der 2002–2006
  • CDU-Kreis­vor­sit­zen­der seit 2015
  • Mit­glied des CDU-Stadt­ver­bands­vor­stan­des Ols­berg
  • Mit­glied des CDU-Bezirks­vor­stan­des Süd­west­fa­len
  • Mit­glied des CDU-Lan­des­vor­stan­des seit 2016
  • Mit­glied des nord­rhein-west­fä­li­schen Land­tags seit der Land­tags­wahl am 13. Mai 2012
  • Par­la­men­ta­ri­scher Geschäfts­füh­rer der CDU-Frak­ti­on im Land­tag NRW seit Juli 2017

Kontakt

Haben Sie eine Frage oder Anregung? Dann schreiben Sie mir doch eine E-Mail.

Die abge­sen­de­ten Daten wer­den nur zum Zweck der Bear­bei­tung Ihres Anlie­gens ver­ar­bei­tet. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie in unse­rer Daten­schutz­er­klä­rung.

Hier­mit bin ich ein­ver­stan­den*

Anre­de*

Vor­na­me*
Nach­na­me*
PLZ, Ort*
E-Mail*
Betreff*
Ihre Anfra­ge oder Anre­gung